EPSON: FC135R - 32,768kHz low-ESR Quarz

Der 32,768kHz-Quarz FC-135R hat mit max. 50 kΩ einen besonders geringen äquivalenten Serienwiderstand (ESR). Mit dem neuen Produkt unterstützt Epson aktuelle Microcontroller-Systeme, die auf eine niederohmige Taktquelle angewiesen sind. 

Viele Mikrocontroller haben einen integrierten Oszillator, der von einem externen Quarz mit 32,768kHz angesteuert wird. Die Stromaufnahme dieses Oszillators kann ohne Beeinträchtigung der Anschwingsicherheit verringert werden, wenn zugleich der ESR des Quarzes sinkt. Da eine niederohmige Taktquelle außerdem die Anschwingzeit des Oszillators reduziert, gibt es für Low-Power MCUs aktuell einen klaren Trend zu 32,768kHz-Quarzen mit sehr geringem ESR. 

Der Quarz FC-135R erfüllt diese Anforderung. Bei einer Schwingfrequenz von 32,768kHz (Grundwelle) bleibt der äquivalente Serienwiderstand unter 50kΩ! Die Version für die Lastkapazität 7pF hat eine Toleranz von 20ppm, die Versionen für die Lastkapazitäten 9pF und 12,5pF können wahlweise mit einer Toleranz von 10ppm oder 20ppm kombiniert werden. 

Der Quarz FC-135R wird in einem oberflächenmontierbaren Gehäuse mit den Abmessungen 3,2x1,5x0,8 mm (LxBxH) geliefert. Der Temperaturbereich ist mit -40°C bis +85°C angegeben. Der neue Taktgeber eignet sich ideal zur Realisierung stromsparender 32,768kHz-Oszillatoren für Anwendungen in den Bereichen Industrie und Kommunikation.

Hauptparameter des Quarzes FC-135R
Schwingfrequenz: 32,768kHz
Äquival. Serienwiderstand: 500kΩ max.
Toleranz: 10ppm / 20ppm
Lastkapazität: 7pF / 9pF / 12,5pF
Temperaturbereich: -40°C bis +85°C
Gehäuse (SMD): 3,2 x 1,5 x 0,8 mm