Dauerhaft verfügbar: Stift- und Federleisten in 2.54 mm

Der Steckverbinderspezialist ept sichert seinen Kunden die dauerhafte Verfügbarkeit der Varpol Stift- und Federleisten im Raster 2.54 mm zu. Hardware-Entwickler aller Branchen schwören seit Jahren auf die Leisten, mit denen sich Leiterplatten zuverlässig und äußerst variabel verbinden oder Kabel auf die Leiterplatte kontaktieren lassen.

Die Varpol Stift- und Federleisten von ept bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten: sie sind ein- oder zweireihig erhältlich sowie in variabler Polzahl von 2 bis 108 Kontakten. Die Bauform aller Leisten ist außerdem so optimiert, dass sie nahtlos aneinandergereiht werden können. Viele verschiedene Anschlusslängen bis zu 25 mm ermöglichen das Stapeln von Leiterplatten mit Leiterplattenabständen von 11.45 mm bis 35.45 mm. Die Stiftleisten sind außerdem auch 90°-gewinkelt verfügbar, so dass neben parallelen auch rechtwinklige Verbindungen möglich sind. Zusätzlich hat man bei allen Varpol-Produkten die Auswahl zwischen zwei Gütestufen, die entweder eine Lebensdauer von 50 oder 250 Steckzyklen garantieren.

Ein weiterer Pluspunkt ist die einfache und kostengünstige Verarbeitung in Einpresstechnik. Die Stift- und Federleisten sind mit der bewährten Tcom press®-Einpresszone ausgestattet und können somit lötfrei verpresst werden. Durch das Einpressen entsteht eine gasdichte und vibrationsbeständige Verbindung, welche die Varpol-Produkte auch in rauer Umgebung zum optimalen Leiterplattenverbinder für zuverlässige mechanische und elektrische Verbindungen macht. ept bietet für die Stift- und Federleisten die passenden Verarbeitungswerkzeuge an, durch die sich das Einpressen denkbar einfach und prozesssicher gestaltet. Bei höheren Leiterplattenabständen unterstützen zusätzliche Führungskörper die Kontaktführung und dienen als optimale Stabilisierung der Einpressstiftleisten.