u-blox EVA-M8M - kleinstes Multi-GNSS Modul

Das hochintegrierte, nur 7 x 7 x 1.1 mm kleine LGA-Modul enthält sämtliche notwendigen Komponenten, einschliesslich Quarz und passiven Komponenten, und ist speziell für Anwendungen konzipiert, bei denen Kosten und Platzbedarf entscheidende Kriterien sind. EVA-M8M erfordert keinen Integrationsaufwand beim Mikroprozessor und muss lediglich mit einer externen Antenne bestückt werden, um die genaue Position zu bestimmen. Für die Auswahl der Komponenten war zuverlässige Leistung im praktischen Einsatz über den gesamten Betriebstemperaturbereich ausschlaggebend. Das Modul ist auch mit dem beliebten GPS-Modul EVA-7M kompatibel. Dies unterstützt eine einfache Umstellung von existierendem Design zu minimalen Kosten.

Das Modul EVA-M8M unterstützt das US-amerikanische Satellitennavigationssystem GPS, das russische GLONASS, das chinesische BeiDou und das japanische QZSS sowie sämtliche satellitenbasierten Erweiterungssysteme (Satellite Based Augmentation Systems, SBAS). Es basiert auf der bewährten Positionierungstechnologie u-blox M8 und zeichnet sich durch eine Empfindlichkeit von -164 dBm beim Tracking, schnelle Aufstartzeiten und geringen Stromverbrauch aus. EVA-M8M kann zwei GNSS-Systeme gleichzeitig nutzen und GNSS-Positionen bis zu 18 Hz ausgeben.

„EVA-M8M setzt neue Branchenmassstäbe für die Leistung kompakter Positionierungsmodule. Sein Design ist auf maximale Kosteneinsparungen (bei eBOM) und einfache Fertigung ausgerichtet. Das Modul ist die perfekte Lösung für kostenempfindliche industrielle und tragbare Geräte“, sagt Thomas Nigg, VP Product Strategy bei u-blox.

Mit Schnittstellen für UART, USB, SPI und I2C stehen flexible Anschlussmöglichkeiten an einen Mikroprozessor zur Verfügung. Zur Unterstützung hochmoderner Tracking-Produkte und ortsbezogener Dienste ist EVA-M8M auch zur direkten Kommunikation mit den Mobilfunkmodulen SARA (2G), LISA (3G) und TOBY (4G) von u-blox fähig.